Straßenplanung

Plädoye für den Erhalt der Bäume am Grevener Damm

Was ist uns die Friedhofsruhe wert?

Was ist ein Baum wert, der zwischen Straße und Friedhof steht?

Für den Erhalt der Bäume am Grevener Damm: Weiterlesen

ARCHIV

Schwerpunktthema Westumgehung Emsdetten

Das Planfeststellungsverfahren für den Neubau der Kreisstraße K 53n (Westumgehung Emsdetten) läuft.

lesen Sie in unserem Archiv:

http://www.umweltverbaende-emsdetten.de/strassen.htm

Unsere Meinung zur geplanten Westumgehung

Die Naturschutzverbände des Kreises Steinfurtlehnen den Bau der K 53n Westumgehung Emsdetten sowie die damit verbundenen Änderungen am bestehenden Straßen-, Wege- und Gewässernetz aufgrund des hohen Landschaftsverbrauchs einhergehend mit der Zerstörung der natürlichen Freiräume und Lebensräume vieler Tierarten ab, da…

•  die vorgelegten Planfeststellungsunterlagen (Artenkartierung) in mehreren Punkten veraltet, fehlerhaft oder unvollständig sind;

•  der Eingriff nicht ausgleichbare, irreversible Schäden verursachen würde;

•  die prognostizierte Verkehrsentlastung auf Grund der falschen Verkehrsanalyse und falscher Verkehrsdaten zu bezweifeln ist;

•  die zwingend zu beachtenden europarechtlichen Vorschriften zum Artenschutz einer Planfeststellung des Vorhabens dauerhaft entgegenstehen;

•  die veranschlagten Kosten in keinem Verhältnis zum prognostizierten Nutzen stehen.

Lesen Sie unsere Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren.

Stellungnahme: Planfeststellungsverfahren für den Neubau der K 53n Westumgehung Emsdetten

Stellungnahme der anerkannten Naturschutzverbände im Rahmen des Anhörungsverfahren gem. § 39 StrWG NRW

Stellungnahme namens und in Vollmacht der in NRW anerkannten Naturschutzverbände BUND, LNU und NABU:

Auf der Grundlage der vorliegenden Unterlagen lehnen die anerkannten Naturschutzverbände den Neubau der K 53n Westumgehung Emsdetten sowie die weiteren beantragten Maßnahmen wegen des fehlenden Bedarfes und der außerordentlich hohen Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft ab.

Die in dieser Stellungnahme vorgenommenen Vorschläge, sind als Anregungen/Forderung für den Fall zu verstehen, dass die Planung trotz Ablehnung durch die anerkannten Naturschutz- verbände verwirklicht werden sollte. Die grundsätzliche Ablehnung der Straßenplanung wird dadurch nicht tangiert.

Begründung:

 

lesen Sie weiter:

Weiterlesen